Herren 3: hoher Sieg über Schorndorf 6

In nicht einmal zwei Stunden konnten wir einen klaren 9:1-Sieg über den Viertplatzierten Schorndorf 6 erspielen.

 

 

Die Grundlage für den Sieg wurde bereits in den Doppeln gelegt. Alle drei Partien wurden ohne Probleme jeweils mit 3:0 in zumeist sehr deutlichen Sätzen gewonnen. Lediglich die familiäre Doppelpaarung Felix Knauer/Karl Knauer mussten sich etwas mehr anstrengen.

In die Einzel starteten wir dann vorerst nicht ganz so souverän. Jakob Fahr sah gegen seinen Kontrahenten Heiko Griebel kein Land und verlor sein Spiel glatt in drei Sätzen. Auch Felix Knauer musste gegen Hans Engelhardt sein ganzes Können auspacken und konnte sich erst im fünften Satz behaupten. Karl Knauer und Günther Schwertfeger siegten jeweils in vier Sätzen, ehe Leon Kieweg einen Dreisatz-Erfolg einfuhr. Jannik Schmid machte es noch einmal etwas spannender und kämpfte über die volle Distanz – erfolgreich! Den Schlusspunkt setzte in seinem zweiten Spiel Felix Knauer mit 3:0 über Heiko Griebel.

Es spielten für die Herren 3: Felix Knauer/Karl Knauer(1), Jakob Fahr/Günther Schwertfeger(1), Jannik Schmid/Leon Kieweg(1), Felix Knauer (2), Jakob Fahr, Günther Schwertfeger (1), Karl Knauer (1), Jannik Schmid (1), Leon Kieweg (1)

Für Schorndorf 6: Heiko Griebel/Hans Engelhardt, Joachim Gersdorf/Joachim Kern, Simon Gorniok/Herbert Kern, Griebel (1), Engelhardt, Gersdorf, Kern J., Kern H., Gorniok

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.