Herren 3 + Damen 2: Wir sind Herbstmeister!

Sowohl unsere Damen 2 (wie bereits berichtet) als auch unsere Herren 3 sind verlustpunktfrei durch die Vorrunde gekommen und stehen damit völlig zurecht auf Tabellenplatz 1. Das darf auch gerne in der Rückrunde so erfolgreich weitergehen.

 

 

 

 

 

Bei den Damen 2 war die Herbstmeisterschaft bereits vor dem letzten Spieltag in Hohenacker unter Dach und Fach. So konnten wir unser letztes Match ganz entspannt bestreiten und mit einem Sekt auf die Herbstmeisterschaft anstoßen. Gegen die Damen von Hohenacker 2 konnten wir uns souverän mit 8:2 durchsetzen. Auch Milena Müller kam dabei erstmals in der Vorrunde zum Einsatz und konnte ihre Einzel direkt mit 3:0 gewinnen. Lediglich ein Doppel und ein Einzel musste den Gastgeberinnen überlassen werden.

Es spielten für die siegreichen Damen 2: Carola Gantner/Sylvia Gruber (1), Claudia Ilg/Milena Müller, Gantner (2), Gruber (1), Ilg (2), Müller (2)

Für Hohenacker 2: M. Frank/U. Frank (1), Neidert/Böwing, Neidert (1), M. Frank, Böwing, U. Frank

 

Unsere Herren 3 mussten im letzten Spiel der Vorrunde zum Spitzenspiel nach Weiler. Die zweite Mannschaft der Weiler Herren ist derzeit Tabellenzeweiter in der Kreisklasse B Schorndorf und war bis gestern ebenfalls noch ohne Minuspunkte. Doch dies sollte sich ändern.

Vor dem Spiel war die Aussage der Mannschaft noch „Schauen wir mal – wird schwer. Aber wir können das schon packen.“ Dass das Ergebnis dann mit 9:3 so hoch ausfallen würde, damit wurde also im Vorfeld nicht gerechnet.

In den Doppelpartien nahmen 2 von 3 Doppeln einen positiven Ausgang für Remshalden. Lediglich das Doppel 2 Karl Knauer und Dietmar Munz unterlagen leider klar mit 0:3. Fahr/Schwertfeger und die Youngster Janis Wittmann und Luiz Henseling setzten sich durch.

Der Beginn der Einzel gestaltete sich dann auch ganz nach unseren Vorstellungen. Auch wenn 3 der ersten 4 Einzel im 5. Satz erst entschieden werden konnten, so gingen doch alle vier Punkte auf unser Konto. Im darauf folgenden Spiel unterlag dann Janis knapp im 5. gegen Simon Graf. Zwei weitere Einzelsiege von Karle und Dietmar brachten uns bereits mit 8:2 in Führung. Da konnte auch der letzte Verlustpunkt durch Luiz gut verschmerzt werden. Jakob holte dann im abschließenden Spiel den letzten Punkt zum 9:3-Sieg.

Es spielten: Jakob Fahr/Günther Schwertfeger (1), Karl Knauer/Dietmar Munz, Luiz Henseling/Janis Wittmann (1), K. Knauer (2), Henseling (1), Fahr (2), Schwertfeger (1), Munz (1), J. Wittmann

Für Weiler 4: A. Fischer/Scholz (1), Kutzbach/Mulot, Graf/Jung, Fischer, Kutzbach(1), Mulot, Scholz, Graf (1), Jung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.