Herren 3: Heimsiegserie der Herren 3 gegen Urbach 3 gerissen

Leider ist die Heimsiegserie der SVR gerissen, aber auf unsere weiblichen Spieler ist weiterhin Verlass. Das zweite Mal in dieser Saison durften die SVR III Herren auf eine Spielerin der Damen zurückgreifen. Natalie Dreher, die sogar auf Position 1 spielen musste, machte ihre Aufgabe außerordentlich gut.

 

Das Doppel 1 Dreher / Hartmann unterlag dem gegnerischen Doppel knapp in 5 Sätzen und das, obwohl die beiden noch nie zusammen gespielt hatten. Unser Doppel 2 Zwaller / Rojnica verlor ebenfalls unglücklich im 5. Satz. Den ersten Punkt für das Heimteam sicherte das Doppel 3 Studir / Ndjiemeni in 4 Sätzen.

Dann gewann Natalie das erste Einzel gegen den auf 2 gesetzten Schwarz knapp, aber nicht unverdient in 5 Sätzen. In ihrem 2ten Einzel gegen die Nummer 1, Foschiatti, zeigte Natalie ihre ganze Spielstärke. In 3 Sätzen ließ sie dem Gegner keine Chance und holte damit den letzten Punkt für die „Hausherren“.

Lex musste sich in seinem 1ten Einzel gegen Hahn im 5. Satz geschlagen geben. Auch sein 2. Spiel, der Schlusspunkt der Partie, entschieden die Gäste für sich. Rojnica und Studir erwischten keinen guten Tag und mussten ihre beiden Einzel jeweils in 3 Sätzen abgeben.

Wie die anderen männlichen Spieler auch konnte Ndjiemeni kein Einzel für sich entscheiden. Vielleicht sollten wir in der Rückrunde ein komplette Damenmanschaft schicken ;-).

Es spielten für Remshalden: Natalie Dreher/Alexander Hartmann, Hans Zwaller/Bernard Rojnica, Oliver
Studir/Vincent Ndjimeni (1), Natalie Dreher (2), Hartmann, Zwaller, Rojnica, Studir, Ndjiemeni

Für Urbach: Bernd Foschiatti/Markus Rube (1), Schwarz Dominik/Harald Hahn (1), Monika
Ulmer/Dario Esposito, Foschiatti (1), Schwarz (1), Hahn (1), Rube (2), Ulmer (1), Esposito (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.